Erweiterte hochsensible Option bei Gleichklang

Wir haben die Vermittlung von Partnerschaften und Freundschaften für Hochsensible bei Gleichklang nunmehr durch eine weitere, wahlweise Option erweitert:

Bisher beruhte die Vermittlung auf dem Prinzip der Akzeptanz:

  • Ein hochsensibles Mitglied konnte einem nicht-hochsensiblen Mitglied vorgeschlagen werden, wenn das nicht-hochsensible Mitglied explizit angegeben hatte, dass die Bereitschaft und Offenheit für eine Partnerschaft oder Freundschaft mit einem hochsensiblen Menschen besteht.

Ab jetzt können hochsensible Mitglieder selber entscheiden, ob dies Vermittlungsprinzip fortbestehen soll, oder ob ihnen ausschließlich ebenfalls hochsensible Mitglieder vorgeschlagen werden können.

Hierzu haben wir zwei weitere ergänzende Fragen eingeführt:

  • Ich bin hochsensibel und mein Partner/in (Freund/in) sollte ebenfalls hochsensibel sein. Wird diese fünfstufig zu beantwortende Frage einer +2 eindeutig bejaht, wird noch einmal folgende Zusatzfrage gestellt.
  • Muss der Partner/in hochsensibel sein, auch wenn sonst alles passt und eine Akzeptanz für Hochsensibilität vorhanden ist? (JA führt zu starker Reduktion der Vorschlagsanzahl)

Wird diese Frage nunmehr bejaht, erfolgen ausschließlich Vorschläge von ebenfalls hochsensiblen Mitgliedern.

Grundlage der Erweiterung

Mit dieser Erweiterung gehen wir auf Anregungen von Mitgliedern, Ergebnisse einer von uns vor einiger Zeit durchgeführten Umfrage sowie eigenen Datenauswertungen ein.

  • Unsere Datenauswertungen zeigen, dass grundsätzlich tragfähige Beziehung zwischen hochsensiblen und nicht-hochsensiblen Mitgliedern entstehen können, wenn eine wechselseitige Offenheit, Bereitschaft und Akzeptanz hierfür vorhanden ist.
  • Diese Befunde begründeten auch, warum wir bisher allein auf der Basis von wechselseitiger Akzeptanz vermittelten.
  • Andererseits zeigen unsere Datenauswertungen und Umfragen aber ebenfalls, dass im Durchschnitt Beziehungen zwischen hochsensiblen Menschen doch glücklicher und tragfähiger sind als Beziehungen zwischen hochsensiblen und nicht-hochsensiblen Menschen.
  • Zudem wurde auch durch Mitglieder immer wieder der Wunsch an uns herangetragen, dass sich Vorschläge auf andere hochsensible Personen beschränken können sollten.

Wo sie die Fragen

Wenn Sie neu bei Gleichklang starten, werden die Fragen automatisch präsentiert. Wenn Sie schon dabei sind oder ein noch nicht feritges Profil haben, können Sie die Fragen nachtragen, wenn Sie sich einloggen. Sie werden Ihnen einerseits direkt rechts auf der Überblicksseite als unausgefüllt angezeigt. Klicken Sie auf den Link kommen Sie zu den unausgefüllten Fragen. Sie können Sie aber auch selbst heraussuchen. Für Partnersuche hier: „Partnerschaft“ >> „Was Sie suchen?“ >> „Beziehungs-Gestaltung“ (unten). Für Freundschaftssuche hier: „Freundschaft“ >> „Was Sie suchen?“ >> „Freundschafts-Gestaltung“ (unten).

Mitglieder entscheiden selbst

Wir haben uns daher dazu entschieden, es nunmehr den Mitgliedern selbst zu überlassen, wie vorgegangen werden soll.

Die Vermittlung nach reiner Akzeptanz, wie bisher, beinhaltet bereits hohe Chancen auf passende Vorschläge und das Entstehen langfristig tragfähiger Beziehungen.

Andererseits sind Beziehungen zwischen hochsensiblen nicht-hochsensiblen Menschen selbst bei vorhandener Akzeptanz mit gewissen Schwierigkeiten und Spannungspotenzial verbunden.

Deshalb kann die Suche auf Wunsch nunmehr auf ebenfalls hochsensible Mitglieder eingeschränkt werden.

Welche Option Sie wählen, hängt sicherlich auch von ihren eigenen Lebens- und Beziehungserfahrungen ab. Wir werden aber demnächst auch mithilfe des Hochsensibilitäts-Struktur-Test (HSST-Test) untersuchen, ob womöglich spezifische Unterkomponenten der Hochsensibilität mit darüber entscheiden, ob eine Beziehung zu einem nicht hochsensiblen Menschen wahrscheinlich tragfähig oder nicht tragfähig sein wird. Über die Ergebnisse werden wir her berichten.

Mit der nunmehr verfügbaren Erweiterung möchten wir solche individuellen Erfahrungen stärker berücksichtigen und so noch effektiver an der Seite unserer hochsensiblen Mitglieder bei ihrer Freundschaftssuche und Partnersuche stehen.

About Author:

Guido F. Gebauer, studierte Psychologie an den Universitäten, Trier, Humboldt Universität zu Berlin und Cambridge (Großbritannien). Promotion an der University of Cambridge zu den Zusammenhängen zwischen unbewusstem Lernen und Intelligenz. Im Anschluss rechtspsychologische Ausbildung, Tätigkeit in der forensischen Psychiatrie und 10-jährige Tätigkeit als Gerichtsgutachter. Gründung der psychologischen Kennenlern-Plattform www.Gleichklang.de 2006. Arbeitet seither als Psychologe für Gleichklang. Autor bei Hochsensible.eu, vegan.eu und Menschenrechte.eu

Kommentar verfassen