Hochsensibilität: Neue Testentwicklung

Hier zur neuen Umfrage zur Testentwicklung!

Jeden Tag füllen zahlreiche Menschen den HSP-Test aus. Die Analysen der dabei anfallenden Daten zeigen immer wieder ein konsistentes Ergebnis: Sie zeigen, dass der Test dazu in der Lage ist, Menschen zu identifizieren, die sich als hochsensibel wahrnehmen und in entsprechend in ihrem geistigen, emotionalen und verhaltensbezogenen Reaktionen eine besondere Sensitivität zeigen.

Nunmehr möchte ich den Test aber gerne erweitern und künftig nicht nur Hochsensibilität als globales Konstrukt erfassen, sondern unterschiedliche Facetten oder Komponenten der Hochsensibilität. Denn bei zwei hochsensiblen Personen kann sich die Hochsensibilität unterschiedlich ausdrücken. So mag es gefühlsbezogene und eher gedanklich-kognitive Komponenten von Hochsensibilität geben. Positive und negative Gefühle mögen ebenfalls unterschiedlich durch Hochsensibilität beeinflusst werden. In unterschiedlicher Weise mögen sich aber auch der Umgang mit Menschen und Tieren und die erlebte Empathie zeigen. Naturerleben, Selbsterfahrung, Reizüberlastung sind weitere Komponenten, bei denen es auch unter Hochsensiblen systematische Unterschiede geben mag. Auch der Ressourcen- und Belastungscharakter von Hochsensibilität kann vermutlich differenzierter erfasst werden, als er aktuell im HSP-Test erfasst wird.

Um dies untersuchen und in einem erweiterten Test besser sichtbar machen zu können, wird aktuell eine neue Umfrage durchgeführt. Alle Leserinnen und Leser von hochsensible.eu werden herzlich gebeten, sich an dieser Umfrage zu beteiligen und sie auch ihren Freunden und Bekannten sowie in den sozialen Netzwerken weiter zu empfehlen. Es können sich nicht nur hochsensible, sondern ebenfalls nicht-hochsensibel Menschen beteiligen.

Wenn genügend Daten vorliegen, wird auf dieser Basis ein hoffentlich sehr viel differenzierterer Hochsensilbitäts-Terst erstellt werden können. Dessen Ergebnisse sollen den Teilnehmenden helfen, sich selbst besser zu verstehen, die eigenen Reaktionen besser einordnen und die eigenen Besonderheiten besser bewältigen zu können.

Um den Test auf eine solche breitere Basis zu stellen, benötige ich aber zunächst einmal sehr viele weitere Daten zu Fragen, die über die derzeitigen Testfragen hinausgehen. Ich bitte alle Leserinnen und Leser von hochsensible.eu sich an der Umfrage zu beteiligen. Bitte kalkulieren Sie dabei 20-30 Minuten Zeit ein:

Hier zur neuen Umfrage zur Testentwicklung!

Vielen Dank für die Beteiligung!

About Author:

Guido F. Gebauer, studierte Psychologie an den Universitäten, Trier, Humboldt Universität zu Berlin und Cambridge (Großbritannien). Promotion an der University of Cambridge zu den Zusammenhängen zwischen unbewusstem Lernen und Intelligenz. Im Anschluss rechtspsychologische Ausbildung, Tätigkeit in der forensischen Psychiatrie und 10-jährige Tätigkeit als Gerichtsgutachter. Gründung der psychologischen Kennenlern-Plattform www.Gleichklang.de 2006. Arbeitet seither als Psychologe für Gleichklang. Autor bei Hochsensible.eu, vegan.eu und Menschenrechte.eu

Kommentar verfassen